10.03.2024 Landesgruppenversammlung
Protokoll

10.03.2024 um 13.30 Uhr im Hotel Kreuzberghof, Am Kreuzbergsee 1, 76684 Östringen-Tiefenbach

1. 13:29 Uhr Begrüßung 

Giuliana Reitermayer

2. Feststellung der Stimmberechtigung

Stimmberechtigte Mitglieder: 18 

Gäste: 1

3. Wahl des Protokollführers

Julia Kasper

4. Totenehrung

5. Ehrung von Landesgruppenmitgliedern

Herr Peter Schwab 20 Jahre

Herr Peter Waldschmidt 30 Jahre

 

6. Bericht des Landesgruppenleiters

Liebe Landesgruppenmitglieder, liebe Gäste,

nach unserer „Schocknachricht“ auf der letzten Landesgruppenversammlung wegen der Finanzen und der hohen Ausgaben der Corona Jahre mit keinerlei Einnahmen aufgrund Veranstaltungsverbot, war für unseren Vorstand bereits klar, dass wir in 2023 etwas ändern wollen – das haben wir auch getan einen Ausführlichen Bericht wird euch später Dieter vortragen. 

2023 war ein sehr gutes Jahr für unsere Landesgruppe. Einerseits aufgrund des Vorstandes, der seit vielen Jahren wieder durch so viele verschiedene Menschen in jedem Amt besetzt war, was sich die Landesgruppenmitglieder längst gewünscht hatten und andererseits da wir in 2022 bereits knapp ½ Jahr Schnuppern konnten, wie wir mit den verschiedenen Einstellungen und Interessen ein Ziel nach vorne finden. 

Ich möchte hier gerne einen bildlichen Vergleich geben – denn wie in einer Firma oder Familie mit vielen Menschen und unterschiedlichen Meinungen kann es immer wieder zu verschiedenen Ansichtspunkten kommen. Ähnlich einem Zug auf den Schienen, der wenn er endlich auf den Gleisen ist auch fahren kann. Da gibt es dann auch verschiedene Haltepunkte wie Stationen, da steigen Menschen dazu oder andere aus. Ein Zug muss halten und auf einen anderen warten, ähnlich der Situation, dass jemand die Thematik um die es sich dreht, noch nicht versteht und das lernen muss. Jedoch muss ich sagen, dass wir trotz der unterschiedlichen Altersstufen, Interessen an den Hunderassen, ob Prüfung oder Ausstellungsbegeisterte Menschen mit jedem Streit und jedem Highlight, dass uns als Vorstand prägt, jedoch durch Respekt und über den Tellerrand blicken, in meinen Augen einen guten Job erledigen – für die Landesgruppe und die Mitglieder hieraus.

An dieser Stelle ein Dankeschön, auch an die Mitglieder, die uns unterstützen, obwohl sie nicht im Vorstand sind – egal bei welcher Arbeit, welchem Event oder auch einfach nur mit einer Fachkundigen Info.

Neuigkeiten erfahrt ihr auf der Homepage immer am schnellsten. Wobei wir bereits an der Terminplanung für das zweite Halbjahr sowie für Anfang 2025 sind. Im nächsten Jahr stehen in unserer Landesgruppe wieder Wahlen an und ich fände es sehr schön, wenn wir jemanden für das Ausstellungswesen finden würden.

Außerdem haben wir uns für die neuen Mitglieder überlegt, über die wir bisher nur über das Heft erfahren haben, aber meist selten persönlichen Kontakt zu ihnen hatten, dass wir diesen einen kleinen Brief bzw. eine Mail schicken möchten, damit sie wissen mit wem sie es zu tun haben – um daraus auch wieder Kontakt herzustellen und diese in unserer LG besser zu integrieren.

Erinnern möchte ich ebenfalls an die GV mit Wahlen am 02.06.24. Weiter steht für den 30.06.24 die Vereinssieger an, bei der man wieder ein Doppeltes CAC erlangen kann.

Ansonsten finden im Hauptvorstand alle 8 Wochen auf jeden Fall weiterhin die Videokonferenzen statt, meist eher mehr, da zwischendrin immer noch etwas zu besprechen ist. In unserem BW-Vorstand sind es auch regelmäßige Telefonkonferenzen, um die nächsten Veranstaltungen durchzusprechen und besser planen zu können.

So konnten wir, mit viel Manpower in 2023, das erste Mal eine Neujahrswanderung auf der Schwäbischen Alb anbieten, die mit Andreas und Steffi Straub im eigenen Revier geführt wurde. Anschließend sind wir ins Albhotel Malakhoff zum Essen eingekehrt.

Ebenfalls neu in 2023 war unsere erste Spezial Rasseausstellung in Walzbachtal und dem damit verbundenen Tag für Pointer und Setterfreunde – Thema: Trimm- und Showhandlingstraining – das sehr gut ankam. Hier soll das Ziel sein, alle drei Jahre ein rotierendes Thema zu haben, um die Mitglieder wieder neu dafür zu begeistern. (1. Jahr Trimm- und Showhandlingstraining, 2. Jahr Gesundheitstage und 3. Jahr Wünsche der Mitglieder)

Übungstage und Prüfungen im Frühjahr und Herbst sowie eine neue Software für unsere Prüfungen und neue Urkunden, wie Hans Meier auf der letzten LG Versammlung berichtete (dazu später dann mehr von Daniela)

Ansonsten bleibt uns noch Danke zu sagen, für das Vertrauen, die gute und konstruktive Zusammenarbeit im Vorstand und Hauptvorstand sowie mit den Mitgliedern, Richtern und Gästen unserer Veranstaltungen.

 

7. Bericht des stellv. Landesgruppenleiters

____

 

8. Bericht Beisitzer für das Ausstellungswesen

Walzbachtal: 37 Hunde, Richterin Mari-Laurence Hardy (Frankreich)

Bretten: 27 Hunde, Richterin Susan Stone (Schweiz)

Forst: 58 Hunde, Richterin Anja Pusch (Deutschland)

 

9.Bericht Beisitzer für das Prüfungswesen

Durch Übungstage und Zuschuss vom JGHV mit ca. 300 EUR konnten die Kosten für die Prüfungen 2023 fast gedeckt werden 
Frühjahrsprüfung + Übungstag: Saldo von -44,30 EUR 
Herbstprüfung + Übungstag: Saldo von - 250  EUR durch Zuschuss im Plus

2024

Übungstag mit 20 Hunden

Frühjahrsprüfung: 
JuS: 8 Hunde / IDS: 2 Hunde / ES: 6 Hunde
Geplant:

Am 15.09 Übungstag am Wasser 

Am 03.10 Herbstprüfung

 

10. Bericht des Kassenwartes

Dank an die Kassenprüfer Frank Heydegger und Jochen Hummel.

Die Prüfung konnte im Vorfeld der Versammlung durchgeführt werden. Nachdem im Abrechnungsjahr 2022 der Kassenbestand von 12.718,84 Euro um 4.972,65 Euro auf 7.746,19 Euro fiel, war klar das Veränderungen herbeigeführt werden müssen um diesen rasanten Mittelabfluss zu stoppen. Zu den originären Aufgaben wie drei abgehaltene SRA´s und zwei Prüfungen wurden noch weitere Veranstaltungen ins Leben gerufen die unsere Landesgruppe unseren Mitgliedern näher bringen und diesen auch einen Mehrwert als Mitglied dieses Vereins erbringen soll. Hierzu zählte ein Setter und Pointer Tag am 11.02.2023, ein Übungstag im Feld am 18.03.2023 und eine Wasserübungstag am 26.08.2023 und ein Spaziergang zum Jahreswechsel Für diese 9 Veranstaltungen waren viele helfende Hände erforderlich ohne deren Unterstützung ein Jahr wie 2023 nicht möglich gewesen wäre. Ein erfolgreiches Jahr. Zum einen konnten wir viele tolle Aktionen für unsere Mitglieder anbieten und zum anderen haben wir es geschafft uns wieder finanziell zu erholen. Hier gilt daher mein ganz besonderer Dank unseren Helfern die Ihre Reisekosten und Helfergelder dem Verein gespendet haben. Unseren Helfern die mit viel Eigeninitiative und Engagement kleine Kunstwerke geschaffen haben und aus dem Verkaufserlös viel gespendet wurde. Das für uns Kuchen gebacken wird damit wir versorgt werden und auch hier Erlöse generieren können. Unser Hänger jetzt ohne Entgelt in einer Garage stehen darf. Dieser auch von A nach B bewegt wird. Auch unsere Richter, insbesondere bei den Prüfungen, von Ihren Reisekosten und Richtergeldern dem Verein Beträge Spenden. Unseren Helfern draußen auf dem Feld bei Prüfungen. Ganz sicher habe ich noch viele, viele vergessen. Danke. Jetzt habe ich Euch lange genug auf das Ergebnis warten lassen. Wir haben das Jahr zum 01.01.2023 gestartet mit Euro 7.746,19. Wir haben einen Überschuss erwirtschaftet von Euro 4.307,71. Wir beenden das Jahr zum 31.12.2023 mit einem Kassenbestand von Euro 11.065,10.

Und unter Bezug auf das vorher gesagte: Gespendet wurden Euro 2.863,12.

 

11. Bericht des Landesgruppenzuchtwartes

Bericht LG-Zuchtwart für LG-Versammlung 2024

In Sachen Zuchtgeschehen hat sich im vergangenen Jahr in unserer Landesgruppe recht wenig getan und auch die Anzahl der Telefonkonferenzen des Zuchtausschusses waren recht überschaubar.

Die neue Zuchtordnung ist seit dem 01.01.2023 gültig.

Im Hauptvorstand wurde nach deren Verabschiedung eine Evaluierung nach einem Jahr anvisiert, um über nicht eindeutig formulierte Punkte/Themen zu sprechen und dann gegebenenfalls Änderungen oder Anpassungen zu veranlassen. Es gibt nun einige Vorschläge bzw. Anträge zu Änderungen der Zuchtordnung, über welche der Zuchtausschuss noch im März in einer Telko abstimmen wird.

Im Jahr 2023 ist in unserer Landesgruppe lediglich ein Wurf mit 10 Irish-Red-Setter-Welpen in der Zuchtstätte „… oft the Irish Fireflies“ gefallen. Dort kamen am 11.06.2023 beim B-Wurf 4 Rüden und 6 Hündinnen zur Welt

Der Wurf wurde am 12.08.23 abgenommen.

Zum Zeitpunkt der Wurfabnahmen waren zwei Rüden Einhoder, bei einem Welpen bestand ein kleiner Nabelbruch, zwei hatten einen einseitigen Canini-Engstand und ein Welpe einen beidseitigen Canini-Engstand, außerdem gab es eine Ruten-Anomalie sowie einen Welpen mit einem kleinen schwarzen Streifen am rechten Vorderlauf.

Es ist angedacht, dass in naher Zukunft alle Zuchtstätten neu überprüft werden sollen. Hierfür wird ein neues Zuchtstätten-Abnahmeformular verfasst werden, in dem alle relevanten Daten erfasst werden sollen.

Ich bin am Ende meines Berichtes und möchte mich bei den Züchtern unserer Landesgruppe für die gute Zusammenarbeit bedanken.

 

12. Bericht Beisitzer für die Öffentlichkeitsarbeit

Wie angekündigt, haben wir auch dieses Jahr unseren Tag für Pointer- und Setter-Freunde in Walzbachtal organisiert. Dieses Mal stand das Thema Gesundheit im Mittelpunkt. Am Vormittag fand ein Workshop für Fitness und Gesundheit statt, gefolgt von einem Erste-Hilfe-Kurs am Nachmittag. Insgesamt nahmen 12 Mensch-Hund-Teams teil, und es war ein äußerst gelungener Tag. Ein herzliches Dankeschön geht an alle Helfer, die diesen Tag möglich gemacht haben.

Für die Zukunft planen wir, drei unterschiedliche Themen anzubieten: Gesundheit, Show und Trimmhandling. Für den dritten Termin sind wir noch auf der Suche nach Ideen und würden uns über Vorschläge freuen.

Leider mussten wir dieses Mal unsere Neujahrsfeier kurzfristig absagen. Doch beim nächsten Mal wird sie definitiv stattfinden, erstmals in Tiefenbach am 29.12. Zukünftig werden wir zwei verschiedene Orte für die Weihnachtsfeier/Neujahrsfeier haben, die im Wechsel stattfinden. Hier im Kreuzberghof und auf der Schwäbischen Alb, um allen Mitgliedern gerecht zu werden, was die Entfernung betrifft. Die Feiern finden zwischen den Jahren am Kreuzberghof und am 6. Januar auf der Schwäbischen Alb statt.

Für den kommenden Juni haben wir einen Dummyworkshop geplant und möchten ihn bei guter Resonanz fest etablieren. Zusätzlich befinden wir uns in der Planung eines Physio-Spaziergangs, der im August stattfinden wird, und auch diesen möchten wir gerne fest etablieren. Wir haben noch in Planung einen Spaß-Wassertag zu den Themen: an Wasser gewöhnen, Dummy und einfach für alle deren Hunde Freude am Wasser haben. Falls jemand noch gute Ideen hat darf sich er oder sie sich gerne mit uns in Verbindung setzten wir freuen uns darauf. 

Wir hoffen, dass wir dem  vielseitigen Angebot auch Mitglieder erreichen, die nicht an Ausstellungen oder am jagdlichen interessiert sind. 

13. Bericht der Kassenprüfer

Alles Positiv. Super Ergebnis. 

 

14. Entlastung der Vorstandschaft

Einzelentlastung:
1. Vorsitzende: einstimmig

2. Vorsitzende: einstimmig 

Zuchtwart: einstimmig

Öffentlichkeitsarbeit: einstimmig

Kassenprüfung: einstimmig

Prüfung: einstimmig

 

15. Beratung / Abstimmung über Anträge zur GV 2024

__________

16. Verschiedenes 
Mitgliedbeiträge erhöhen?
JA !

14:24 Uhr Ende

© Verein für Pointer und Setter e.V. 
Landesgruppe Baden-Württemberg

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte prüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.